VR-Bank Aalen dankt ihren treuen Mitgliedern

Am 25. und 29. November sowie am 1. Dezember dankten Vorstandssprecher Hans-Peter Weber und seine Vorstandskollegen Kurt Abele und Ralf Baumbusch 140 Mitgliedern der VR-Bank Aalen für 40-, 50- und sogar 60-jährige Treue und Verbundenheit. Sie überreichten den Jubilaren im Bürgerhaus in Aalen-Waldhausen und im Sängerheim Aalen-Hofherrnweiler Ehrenurkunden sowie Silbermünzen.

    Die Vorstandsmitglieder informierten jeweils kurz über die Geschäftsentwicklung und Aktuelles bei der VR-Bank Aalen, die von bald 40.000 Mitgliedern getragen wird. Großen Wert lege die Bank auf die persönliche Beratung und Betreuung der Kunden. Auf einen engen, intensiven und guten Kontakt der Mitarbeiter zu ihren Kunden wird großer Wert gelegt. Die Vorstandsmitglieder informierten auch über Aktuelles wie das Bauvorhaben „neue Hauptstelle Aalen“ sowie das Fusionsvorhaben „VR-Bank Ostalb“.

Der Vorstand freute sich und zeigte sich sehr dankbar, dass die Mitglieder über die vielen Jahre hinweg der VR-Bank Aalen treu geblieben sind und alle Veränderungen positiv aufgenommen und akzeptiert haben.

Insgesamt können dieses Jahr ca. 400 Mitglieder auf 40-, 50- und 60-jährige Zugehörigkeit zurückblicken.

Die geehrten Mitglieder haben ihre Geschäftsanteile seinerzeit bei der damaligen Aalener Volksbank, bzw. bei den fusionierten Raiffeisenbanken erworben. Sehr anschaulich und überaus interessant war deshalb der Rückblick auf die Jahre 1956, 1966 und 1976, den Jahren, als die Geehrten ihre Mitgliedschaft gezeichnet haben. Was hat sich in diesen Jahren in der Welt, in Deutschland, in Aalen und in der Bank selbst alles getan!

Musikalisch umrahmt wurde die drei Feiern von guter Volksmusik vom Zither- und Gitarrenduo Tom & Eddi mit Schorsch.

Die Mitglieder genossen – viele gemeinsam mit ihren Partnern - die Ehrungsabende und werden sie sicherlich in guter Erinnerung behalten.